Testbericht: Die neuen Shure SRH Kopfhörer

Die neuen Shure SRH Kopfhörer im Test

Alle Kopfhörer werden in einer schönen Kartonbox ausgeliefert. Beim öffnen fällt einem sofort die gute Verarbeitung und das edle Design ins Auge. Optisch definitiv ein Hingucker.  Die zwei grösseren Modelle können mit einem entfernbaren und somit auch austauschbaren Anschlusskabel aufwarten. Das kleinste Modell verzichtet auf solch ein Detail, wohl auch zugunsten des günstigeren Preises. Alle Modelle liegen sehr gut auf dem Kopf, so dass längeres Tragen ohne weiteres möglich ist. Das 840er Modell hat ein noch etwas weicheres Polster als seine kleinen Brüder und trägt sich deshalb noch ein klein wenig angenehmer.

In einem Hörtest offenbaren die Kopfhörer ihre wahren Stärken. Jeder in seinem Gebiet. Der Shure SHR840 überzeugt durch seine absolut kohärente Tiefenstaffelung. Bässe klingen angenehm sauber und ungewohnt satt für einen Kopfhörer. Eine Beurteilung der  Volumenverhältnisse selbst bis in den tiefen Bereich der Frequenzskala ist verlässlich möglich. Dies schafft Vertrauen in ein so wichtiges und persönliches Instrument.

Der Shure SHR440 steht seinem grossen Bruder in nichts nach und darf getrost als ein ausgewogener und guter Kopfhörer bezeichnet werden. Während der SHR840 wohl eher vor der Studiowand sein Einsatzgebiet findet, entfaltet der 440er hinter dem trennenden Glas seine Stärken. Nicht ganz so durchsichtig und feinzeichnend wie der „Grosse“, jedoch stets druckvoll und detailgetreu. Halt einfach ein „fetter und direkter Klang“ um es mit den Worten des Rappers zu erklären, welcher sich für eine Probeaufnahme gerne zur Verfügung stellte.

Das 240er Modell ist ein Multitalent. Er ist ein idealer Begleiter für den täglichen Musikkonsum, kann jedoch auch bei anspruchsvolleren Abhörsituationen als guter Ratgeber dienen.  In allzu lauten Umgebungen, wie vielleicht hinter dem Mischpult bei einem Livekonzert, würde ich den 240er eher nicht einsetzen. Hier würde ich auf die grösseren Modelle zurückgreifen, welche wahre Meister für solche Einsätze sind. Der 240er überzeugt wie seine grossen Brüder durch ein edles Design und gute Klangeigenschaften. Ein idealer Begleiter für unterwegs. Um MP3 zu hören oder am Computer einen neuen Song zu komponieren.

Die zwei grossen Modelle werden mit Lederetuis ausgeliefert, welche ein sicheres Aufbewahren ermöglichen.
Alles in allem sind die neuen SHR`s von Shure eine sinnvolle Investition in ein gutes Produkt. Entweder für den Alltag, für den ambitionierten Studiomusiker oder den audiophilen Musikliebhaber. Für jeden ist ein Modell dabei, eine Entscheidungshilfe kann die folgende Tabelle sein.

Advertisements

Shure präsentiert Kopfhörer für DJs

Shure erweitert die SRH Kopfhörer-Serie um ein weiteres Modell und präsentiert heute den SRH750DJ für professionelles DJ Mixing.

Der Shure SRH750DJ überzeugt mit seinem 50 mm Neodym-Treiber durch einen besonders druckvollen Bass mit erweiterten Höhen. Die hohe Impedanz ist ebenso speziell auf professionelles DJ-Mixing abgestimmt wie die um 90° drehbaren Ohrmuscheln. Ein Bayonet-Clip ermöglicht den einfachen Austausch des an der linken Ohrmuschel angebrachten Kabels. Der Kopfbügel ist verstell- und faltbar; austauschbare Ohrpolster garantieren auch über lange Zeiträume hohen Tragekomfort.

Der Shure SRH750DJ wird im November 2009 für 129 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich sein.
Die übrigen drei Modelle der SRH-Serie sind ab sofort erhältlich:
SRH240 für den täglichen Musikgenuss. Der SRH240 verfügt über einen weiten Frequenzbereich mit kräftigem Bass und präsenten Höhen. Das ohrumschließende Design bietet einen guten Tragekomfort und reduziert störende Umgebungsgeräusche.

Shure SRH440 für Home und Studio Recording. Der SRH440 verfügt über einen erweiterten Frequenzbereich mit außergewöhnlicher Wiedergabetreue. Dank des verstellbaren Kopfbügels und des Faltbügel-Designs ist er die perfekte Kombination aus professioneller Soundqualität und hohem Tragekomfort. Ideal auch für Monitoring.
SRH840 für professionelles Recording und die anspruchsvolle Klangwiedergabe. Aufgrund des präzise optimierten Frequenzgangs liefert er einen dynamischen Bass, klare Mitten und erweiterte Höhen. Der verstellbare, breite und gepolsterte Kopfbügel sorgt für höchsten Tragekomfort. Die Ohrpolster sind austauschbar.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.kopfhoerer.ch

shure dj kopfhörer kopfhoerer.ch

Der neue DJ-Kopfhörer von Shure

Shure Ohrhörer bei kopfhoerer.ch – Aktionspreis bis ende Juli 08

Unsere Kunden bestätigen es uns immer wieder, der Shure earphone der SE-Serie macht einfach mehr aus dem Sound des iPod, iPhone oder jedes beliebigen MP3-Player.

Was jedoch gut ist wird leider auch Kopiert!

Shure unternimmt grosse Anstrengungen der Produktpiraterie einen Riegel zu schieben. Aber trotzdem tauchen auch bei uns täuschend echte Fälschungen auf. Leider weisen diese Fälschungen bei weitem nicht die Soundqualität eines Shure earphones auf. Es lohnt sich also beim Kauf vorsichtig zu sein – Garantie-Dienstleistungen erhalten Sie nur auf die echten Shure-Earphones, die Sie bei offiziellen Händlern gekauft haben. Kaufen Sie daher auch keine Earphones aus Grauimport, Ärger und zusätzliche Kosten sind vorprogrammiert.

Aktion im Shop

Nur noch bis ende Juli bekommen Sie im Shop die originalen  Shure Ohrhörer zum Aktionspreis. Auch Sie werden über die Qualitätsteigerungs beeindruckt sein.

Links:

>> Shure earphones Aktion

>> Welche Ohrhörer passen zu meiner Musik

Sennheiser startet großen Sound-Logo-Wettbewerb

Gehen direkt ins Ohr und sorgen für Wiedererkennung: Sound-Logos sind fürs Ohr, was das Symbol fürs Auge ist. Doch wie klingt ein Audiospezialist? „Das möchten wir zusammen mit Musikbegeisterten weltweit herausfinden“, sagt Susanne Seidel, Geschäftsbereichsleiterin Global Marketing bei Sennheiser. „Unsere Kunden haben ein riesiges Potential an Kreativität — im Mittelpunkt unseres Sound-Logo-Wettbewerbs, den wir am 17. Januar auf der WinterNAMM in Anaheim starten, stehen der Spaß am Komponieren und Tüfteln.“

Bis zu acht Sekunden lang darf die eingereichte Sound-Sequenz sein.
Damit es für die Teilnehmer technisch möglichst einfach wird, sollen die Beiträge im MP3-Format (Stereo, 128 kb/s, max. 10 MB) auf die Website www.sennheiser.com/soundlogo hochgeladen werden.

Ein halbes Jahr haben Profis und Hobbymusiker Zeit — spätestens am 17. Juli 2008 müssen die Beiträge auf der Website sein. Dabei darf jeder Teilnehmer bis zu fünf Beiträge einreichen. Aus allen Einsendungen werden bis Ende August 2008 zunächst 30 Finalisten ausgewählt. Deren Sound-Logos werden dann von einer internationalen Jury begutachtet. „Ein virtuelles Mitglied der fünfköpfigen Jury wird wieder die Öffentlichkeit sein“, ergänzt Susanne Seidel. „Über die Website kann man für seinen Favoriten stimmen.“

Kein Wettbewerb ohne Preise…
Dem Gewinner winkt eine Prämie von 5.000 Euro, sowie optional 30.000 Euro, falls Sennheiser die räumlich und zeitlich unbeschränkten Nutzungsrechte am eingereichten Logo erwirbt. Die Plazierten auf den Rängen 2 bis 10 bekommen erstklassigen Sound ins Haus: Sie können sich entweder für einen Kopfhörer HD 650 entscheiden, Sennheisers dynamisches Spitzenmodell, oder bald ein drahtloses Mikrofonsystem evolution wireless ew 300 G2 im Probenkeller haben… Susanne Seidel: „Wir freuen uns auf Beiträge aus allen Teilen der Erde. Das wird ein Feuerwerk an musikalischer Kreativität.“

Weitere Informationen auf www.sennheiser.com/soundlogo.
Besuchen Sie Sennheiser auf der NAMM, Stand 6579.

Die Sennheiser-Gruppe mit Sitz in der Wedemark (Region Hannover) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen. 2006 erzielte das 1945 gegründete Familienunternehmen einen Umsatz von über 356 Millionen Euro bei einem Auslandsanteil von 82%. Weltweit hat Sennheiser über 1800 Beschäftigte, davon rund 55% in Deutschland. Sennheiser fertigt in Deutschland, Irland und den USA und ist weltweit vertreten durch Tochtergesellschaften in Frankreich, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Dänemark (Nordic), Russland, Hongkong, Indien, Singapur, Kanada, Mexiko und den USA sowie durch langjährige Handelspartner in anderen Ländern. Die Unternehmen Georg Neumann GmbH, Berlin (Studiomikrofone), K + H Vertriebs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (Klein + Hummel Studiomonitore, Installed Sound) und das Joint Venture Sennheiser Communications A/S (Headsets für PC, Office und Call Center) gehören ebenfalls zur Sennheiser-Gruppe.